ÜBER UNS


Wir wollen die Verantwortung unserer Generation wahrnehmen, und engagieren uns dafür, dass die Lebensgrundlagen für künftige Generationen erhalten bleiben. Wir setzen uns auf persönlicher, gesellschaftlicher und politischer Ebene für rasche und wirksame Massnahmen zur Beschränkung der Klimaerwärmung ein. Dabei arbeiten wir als Mitglied der Klimaallianz Schweiz mit andern Klima-Organisationen zusammen und unterstützen insbesondere die Klimastreik-Bewegung der Jungen. 

VEREIN

Der Verein «Grands-parents pour le climat» wurde 2014 in Lausanne gegründet. Im Februar 2019 konstituierten sich die «Klima-Grosseltern» in Zürich als Deutschschweizer Zweig von GPclimat. Unterdessen bestehen in der Romandie und in der Deutschschweiz je 6 Regionalgruppen.
Der Verein ist gemeinnützig und unabhängig von politischen Parteien.
Unsere Zielsetzungen und Aktionsmittel sind im Gründungstext erläutert.

GESCHICHTE 2014 - 2017


Unsere Kinderliebe könnte und sollte ein starker Beweggrund zur Verhaltensänderung sein. Eine verantwortungsvolle Klimapolitik bedeutet nichts anderes als aufgeklärte Liebe. James Hansen, LRD, Nr.50

Das Umweltmagazin LaRevueDurable (LRD) veröffentlicht 2012 einen «Brief der Enkelkinder der Welt an die über 60-jährigen»: Darin werden den älteren
Generationen die grossen Ängste der heranwachsenden Generationen vor den Klimaveränderungen vor Augen geführt.

«Die Liebe zu unseren Kindern könnte und müsste eine starke Kraft für Veränderung sein. Eine verantwortungsvolle Klimapolitik ist nichts anderes als klarsichtige Liebe» schreibt James Hansen in LRD.

2013 nimmt LaRevueDurable Bezug auf diesen Brief und weist auf die Kampagne der Grosseltern in Norwegen hin, sowie der 2007 gegründete, weltweit erste Gruppe von Klima-Grosseltern. In Kanada, den Vereinigten Staaten und Schweden haben sich mittlerweile ähnliche, dynamische Gruppen von Grosseltern und Eltern, insbesondere Müttern, gebildet und LRD ruft zur Bildung einer Bewegung von Klima-Grosseltern auf.


Lesen Sie mehr...

GRÜNDUNG

Einleitung
Diese Bürgerbewegung für das Klima ist aus der Sorge einer Generation - jener der Grosseltern - um die Verschlechterung der Lebensbedingungen auf unserer Erde entstanden. Unser Engagement geht über jenes für unsere eigenen Familien hinaus und strebt insbesondere auch eine Veränderung unserer Konsumgewohnheiten an.

Es geschieht heute
Trockenheit, Ueberschwemmungen, Krankheiten, Migration, Lebensmittelknappheit, Konfliktrisiken....
Der im März 2014 veröffentlichte, zweite Teil des fünften Berichts des
Weltklimarats (IPPC) listet diese bereits jetzt zu beobachtenden Auswirkungen auf.

Uns bleibt dennoch eine bescheidene Hoffnung:
"Die Risiken durch den Klimawandel können durch eine Begrenzung von dessen Geschwindigkeit und Ausmass reduziert werden" stellt der IPPC fest und empfiehlt überdies "Massnahmen zur Anpassung an die unvermeidlichen negativen Störungen."
Es geht also einerseits darum, weiterhin und jederzeit die Ursachen der Klimaveränderungen zu bekämpfen und andrerseits gleichzeitig bereits jetzt Massnahmen zu treffen, um uns an deren Folgen anzupassen.

Lesen Sie mehr....


VORSTAND


Co-Präsidentin: Laurence Martin laurence.martin[at]gpclimat.ch
Co-Präsident: Alain Frei alain.frei[at]gpclimat.ch
Kassier: Martin Bettler martin.bettler[at]gpclimat.ch

Mitglieder :
Eva Affolter Svenonius eva.affolter-svenonius[at]gpclimat.ch
Jacqueline Lecocq jacqueline.lecocq[at]gpclimat.ch
Brigitte Guex brigitte.guex[at]gpclimat.ch
Elisa Fuchs elisa.fuchs[at]gpclimat.ch
Jean-Luc Gérard jean-luc.gerard[at]gpclimat.ch
Michel Stevens michel.stevens[at]gpclimat.ch
Daniel Desponds daniel.desponds[at]gpclimat.ch