Spruchbänder zur Klimadramatik

24.10.2022

Klimagrosseltern zogen mit Klima-Gilets durch Luzern

Die Klima-Grosseltern taten schweigend ihre Parolen kund. 

Parolen auf selber gemachten Gilets

Am Montag, 24. Oktober 2022, gingen sie am Nachmittag jeweils zu zweit auf einen einstündigen Klimaspaziergang durch Luzern. 

Lieber still und positiv

Der Präsident der «Klimagrosseltern Zentralschweiz», Doktor der Medizin Jean B. (78) betont: «Wir schreien keine Parolen wie die Klimajugend, die selber sehr direkt vom Klimawandel betroffen sein wird.

Wir Alten wollen still unsere Sorge um die Zukunft unserer Grosskinder kundtun.»

Und Werner N. (69) ergänzt: «Wir wollen nicht nur fordern, sondern auch positiv aufzeigen, was jeder Einzelne von uns beitragen kann, zum Beispiel mit dem Spruch Weniger Öl - mehr Pullover.»

Da alle Beteiligten bestätigten, dass die Aktion von den Passanten rundwegs positiv aufgenommen wurde, wollen die «Klimagrosseltern» nun regelmässig solche Klimspaziergänge durchführen.

Sensibilisierung auf die Klimaabstimmung 2023

Diese sollen auch zur Sensibilisierung auf die Klimaabstimmung vom 2023 dienen, wenn die Schweizer Bevölkerung über den indirekten Gegenvorschlag zur Gletscherinitiative abstimmen wird.